DM-Masters2015

DIE WICHTIGSTEN FOTOS ZUM DM-TITELKAMPF

MASTERS 4

0172_Rottler_allein

M4 >>> DM 2015 Uli Rottler unschlagbar stark und solo auf dem Weg zum Titel ! (Foto: Burkhard Sielaff)

0224_Sprint_um_Platz_2_www

M4 >>> Gerhard Hack als Titelträger 2013 und 2014 lässt sich den Sprint um Platz 2 nicht nehmen! (Foto: Burkhard Sielaff)

 

 

 

MASTERS 3

TOM_5763_Vorentscheidung_M3

M3 >>> Die vorentscheidende Spitzengruppe auf dem Weg zur DM 2015. Nur fünf Fahrer blieben ganz vorn übrig! (Foto: Thomas Schlobohm)

5906_M3_Titelkampf

M3 >>> DM 2015 Matthias Lastowsky vor Ernst Hesselschwerth und Torsten Kunath im Finale (Foto: Thomas Schlobohm)

 

 

MASTERS 2

Masters-DM 880_Michael_Neumann

M2>>> Hamburgs Innensenator Michael Neumann im Gespräch mit DM-Organisator Karl-Heinz Knabenreich. Die Uhr zeigt noch 5:38 Min bis zum Startschuss durch den sportbegeisterten Politiker für das Hauptrennen der Masters 2 (Foto:Burkhard Sielaff)

TOM_6000_DM_vorn

M2>>> Alle Favoriten auf einen Blick! Schon jetzt zeigt sich DM Heinz Häusler an der Spitze! (Foto: Thomas Schlobohm)

6119_M2_Titelkampf

M2 >>> Lange unterwegs auf dem Weg zum Titel – das entscheidende Trio mit Holger Faupel vor DM Heinz Häusler und Vize Michael Zippan (Foto: Thomas Schlobohm)

1212_Huth_vor_Geissler

M2>>> Später im Alleingang auf Platz 4! Andreas Huth fährt ein superstarkes Rennen, hier vor Lars Geisler. Die zuschauenden Mädels sind offenbar schon jetzt beeindruckt. (Foto: Burkhard Sielaff)

 

 

DER BERICHT ZU DEN DM-RENNEN 2015

‚HH‘ SIEGT IN HAMBURG-HARBURG, H-einz H-äusler Meister !

Die lang ersehnte Deutsche Meisterschaft Einer Straße 2015 der Radmasters ist Geschichte.
Es gab Favoritensiege, aber auch Überraschungen, das macht unseren Sport aus. Wir beginnen mit diesem Bericht am Vortag der DM.
Unüblich für Hamburger Verhältnisse erleben wir ein Wochenende mit tropischen Temperaturen in der norddeutschen Metropole. Schon am Sonnabend bei der Nummernausgabe in der Lessing Stadtteilschule strahlt den vielen Akteuren gute Laune entgegen.
Lorraine Schröder und das BDR-Team vor Ort freuen sich auf Radrennsport mit Niveau. Längst haben die Masters über 40 den Ruf abgelegt, „ältere Herren“ auf dem Rad zu sein, die sich lieber anderweitig beschäftigen sollten.
Nein, was hier am Sonntag gezeigt wird in 3 Wettbewerben um die Deutschen Meistertitel 2015, ist Leistungssport pur und durchaus publikumswirksam.
Bereits im ersten Rennen der Masters 4 über knapp 50km ist es kein geringerer als der Villinger Uli Rottler, einst erfolgreicher Elite-Nationalfahrer und mehrfacher WM-Teilnehmer, der recht früh zeigt, dass auch Doppelsieger Gerhard Hack gegen diesen Mann heute keine Chance hat. Uli zieht auf dem schweren 4,9km Rundkurs recht früh allein davon und fährt in der ihm eigenen Eleganz einem ungefährdeten Sieg entgegen. Mit Riesenvorsprung überquert er die Ziellinie bei noch erträglichen Temperaturen, aber schwüler Luft.
Den Sprint der Verfolger sichert sich mit Gerhard Hack vom KMO-Cycling-Master Team der Sieger der letzten 2 Jahre vor dem Dresdener Wolfgang Miersch.
Nach einstündiger Pause sind die Masters 3 dran. Hier geht es bereits über 75km. Die Fahrer sind vorgewarnt, Haushalten mit den Kräften ist angesagt, ein Antritt zu viel und der Titel kann passé sein. Einige Norddeutsche und sogar Hamburger sind hier am Start, die vorn ein Wörtchen mitreden wollen. Enrico Busch vom Hamburger Von Hacht-Masters Team muss als DM-Vizemeister 2014 nur dranbleiben, denn im Endspurt ist er nahezu unschlagbar. Das weiß auch die Konkurrenz, deshalb beginnt recht früh ein hartes Ausscheidungsrennen.
Als sei die Strecke nicht schon anspruchsvoll genug, nehmen vor allem der überraschend starke Heiko Gericke vom SSV Ulm und der spätere Sieger Matthias Lastowsky immer wieder mit starken Antritten das Zepter in die Hand, um eine Spitzengruppe zu bilden. Recht früh sind knapp 20 Akteure vorn unterwegs, die meisten Favoriten dabei. Aus norddeutscher Sicht zeigen sich Enrico Busch, Ex-Meister Armin Raible und Uwe Varenkamp an der Spitze. Der Ausleseprozess geht weiter, die Temperaturen steigen wie auch die Anspannung ganz vorn. Immer wieder sind es Matthias Lastowsky und dann auch Torsten Kunath, die die Spitzengruppe verkleinern wollen. Am Ende verbleiben 5 Fahrer, die sich auf das Finale um den DM-Titel vorbereiten. Als letzter Norddeutscher fällt Lars van der Sloot von der RSG Lohne Vechta dem hohen Wechseltempo zum Opfer.
Das mitreißende Finale zeigt Matthias Lastowsky als klaren Sieger vor dem Bellheimer Ernst Hesselschwerth. Mit Clubkollegen Erwin Hickl waren die Bellheimer sogar zu zweit in der Spitze vertreten! Mitfavorit Torsten Kunath fährt als Dritter noch aufs Treppchen, der hyperaktive Heiko Gericke fühlt sich mit Platz 4 etwas unter Wert geschlagen.
Wieder eine kurze Rennpause, das Wetter ändert sich. Aus 20km Entfernung werden schlimme Gewitter gemeldet, der Wettergott meint es mit den Akteuren und den Chef-Organisatoren Karl-Heinz Knabenreich und Torsten Schlage vom Harburger Turnerbund aber gut.
Seit 150 Jahren besteht dieser Verein, im Jubiläumsjahr richtet er seine erste Deutsche Radmeisterschaft aus. Die Temperaturen werden durch die Unwetter im Umkreis erträglicher, alle sind gespannt auf die Masters 2 im heutigen Hauptrennen über 20 Runden und knapp 100km.
Auch hier wird es ein Ausscheidungsfahren geben, darüber sind sich alle einig.
Es soll anders kommen. Das Feld bleibt länger zusammen als erwartet. Ein kurzer Alleingang von Andreas Huth kostet ihm dann vielleicht den Titel, denn als darauf eine dreiköpfige Gruppe geht mit Heinz Häusler, Michael Zippan und dem Göttinger Holger Faupel, kann er zunächst nicht folgen. Die Gruppe rollt von Anfang an, der Vorsprung pendelt sich zwischen 40 und 60 Sekunden ein. Die unterlegenen Erfurt-Rauhfaser Fahrer tun ihr Bestes, um die Lücke nach vorn zu schließen, Mitfavorit Vladi Riha vom Bremer VC Vegesack zieht das Feld auseinander, aber er lässt oben in der Marmstorfer Poststraße immer wieder zu früh locker, weil zu viele Fahrer an seinem Hinterrad kleben. Schließlich ist es abermals Andreas Huth vom Team Biehler-Merida-Cycling mit einem beherzten Antritt im rechten Moment, um die Lücke nach vorn zu schließen. Als Einziger kommt er mit großem Gang in Sichtweite zur Spitze, schafft aber auch nicht mehr den Anschluss.
Die „Holzmedaille“ und damit Platz 4 sind dennoch der Lohn für eine beeindruckende Fahrweise. Im Finale des Hauptfeldes können sich in der letzten Runde Hardy Zimmermann und Frank Erk leicht absetzen und belegen die Plätze 5 und 6, bis Rainer Beckers Sekunden dahinter zuverlässig den Hauptfeld-Sprint gewinnt. Vladi Riha wird als bester Norddeutscher Neunter, Titelverteidiger Jörn Reuß landet immer hin noch auf Rang 10.
Das DM-Wochenende war Werbung für Hamburgs Radsport, trotz der tropischen Temperaturen war das Zuschauerinteresse größer als erwartet.

Wertvolle Links:

Zu den Ergebnissen ►
http://www.rad-net.de/…/stras…/dm-1er-strasse-master-erg.pdf

DER Foto-Link schlechthin ► Genial, diese Vielfalt und danke an Burkhard Sielaff für mehr als 1000 (!) Rennfotos !

https://plus.google.com/photos/+BurkhardSielaff/albums/6168103152234622257  und

https://plus.google.com/photos/+BurkhardSielaff/albums/6168103152234622257/6168123395540227122?pid=6168123395540227122&oid=113565840684522726999

Weitere Fotos finden Sie nach Anklicken unseres Facebook-Buttons weiter oben oder unter Anklicken des folgenden Links:

https://www.facebook.com/pages/DM-Masters2015/1421328121505514

 

 

DIE NEUEN DEUTSCHEN MEISTER 2015

Favoritensiege gab es in den Klassen Masters 4 und 3. Bei den Masters 4 siegte in überragender Manier der Villlinger Uli Rottler mit einer überzeugenden Vorstellung und Riesenvorsprung im Alleingang! Man mag kaum glauben, dass dieser Mann bereits in der Altersklasse Masters 4 starten darf.

Bei den Masters 3 siegte der als Mit-Favorit gehandelte Matthias Lastowsky vor Ernst Hesselschwerth und Torsten Kunath.

Eine kleine Überraschung gab es im „Hauptrennen“ der Masters 2. Es siegte aus einer harmonischen dreiköpfigen Spitzengruppe heraus Ex-Meister Heinz Häusler vor Michael Zippan und dem Überraschungsdritten Holger Faupel aus Göttingen, der einen superstarken Eindruck hinterließ. Weitere Fotos zum Rennen und ein ausführlicher Bericht folgen! Unten das Podest der Masters 2

IMG_3788(Foto: Uwe Varenkamp)

 

 

Am 05.Juli findet in Hamburg-Harburg (OT Marmstorf) die Deutsche Meisterschaft Einer/Straße 2015 für Radmasters statt.

Auf dem 5km langen Rundkurs, der hohe Anforderungen an alle Akteure stellt, wird der wahre Meister gesucht.

In den Klassen Masters 2, Masters 3 und Masters 4 wird es neue Titelträger geben.

Der komplette Radrennfahrer ist gefragt.

Wir erwarten spannende Wettkämpfe.

DM-Plakat

DM-Plakat

 

Ausrichter

HTB-Logo

 

Hier (bitte Schritt für Schritt weiter nach unten scrollen) und über unseren Facebook-Link berichten wir über Wissenswertes und Aktuelles rund um die DM-Masters 2015.

(Für aktuelle Informationen rund um die DM-Masters 2015 klicken Sie doch einfach kurz auf das kleine Foto-Quadrat links neben unserem Facebook-„Gefällt mir“-Button in der nächsten Box!)

 

 

 

Wird Jörn Reuß eine Woche vor seinem Geburtstag den DM-Titel erneut verteidigen? (Peloton auf der Schlussetappe der Spreewald Masters im April 2015)

(Foto: Michaela Kühmichel)

 

WICHTIGE TEILNEHMER-INFORMATIONEN 03.Juli 2015

Liebe Radsportler,

der Countdown läuft, der Meisterschaftstag beginnt in nicht einmal 48 Stunden.
Aus gegebenem Anlass geben wir hier Antworten auf wichtige Teilnehmer-Fragen.

 

1. Startnummern und Ergebnis-Erfassung

• Die Startnummernausgabe befindet sich in Hamburg-Harburg Ortsteil Sinstorf im Sinstorfer Weg in oder auf dem Gelände der Lessing-Stadtteilschule, je nach Wetterlage.

• Die Lessing-Stadtteilschule befindet sich in Höhe des Start-/Zielbereiches.

• Startnummern können abgeholt werden gemäß radnet-Ausschreibung am Samstag zwischen 16 und 18Uhr und am Sonntag vor den Rennen zu den angegebenen Zeiten.

• Es wird gefahren mit EINER Rückennummer, die ganz links anzubringen ist in Höhe der Trikot-Taschen.

• Hinzu kommt pro Teilnehmer ein MYLAPS-Transponder, der vorn an der Gabel anzubringen ist. (Details bei der Nummernausgabe!) Das Zeitmess-System wird bereitgestellt von Fa. Herzog-Sport.

• Wer über einen eigenen MYLAPS-Transponder verfügt, muss dies bei der Nummernausgabe angeben, damit er dort registriert wird. Ein Teilnehmer sollte seinen eigenen MYLAPS-Transponder benutzen, denn die Daten des jeweiligen Sportlers sind bereits im System registriert. Alle übrigen Teilnehmer erhalten bei der Nummernausgabe ihren zugeordneten Leih-Transponder für die DM.

 

2. Vereins- oder Team-Trikot?

• Jeder Teilnehmer, der in einem beim BDR für 2015 angemeldeten Straßen-Team erfasst ist, darf bei der DM im Team-Outfit starten, unabhängig davon, was in den Teilnehmerlisten und im Programmheft der Veranstaltung hinter dem jeweiligen Namen dargestellt ist.

• Einzige Ausnahme: Ein Verein besteht ausdrücklich darauf, dass sein Fahrer im Vereins-Dress startet. Das obliegt jedoch einer Einigung zwischen Fahrer und seinem Verein. Einzig der Teilnehmer selbst ist für sein regelkonformes, korrektes Outfit verantwortlich.

 

3. Weitere Teilnehmer-Informationen…
• …erhalten die Teilnehmer üblicherweise mit Abholung ihrer Startunterlagen.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise, viel Glück und Jedem ein sturzfreies Rennen und den persönlich größtmöglichen Erfolg!

 

 

Pressekonferenz 30.Juni 2015

IMG_3708_DM-Tombola

Die letzte Pressekonferenz vor dem Start zur Deutschen Meisterschaft Einer Straße 2015 der Rad-Masters fand jetzt in Hamburg-Harburg statt.

In repräsentativen Räumlichkeiten der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Dachterrassenhöhe mit sonnigem Blick auf Harburgs Zentrum trafen sich die DM-Organisatoren, Pressevertreter, eingeladene Sportler und die beiden Gastgeber Wilfried Wiegel und Johannes Nettekoven von der Sparkasse Harburg-Buxtehude, um aktuelle Informationen zur DM auszutauschen.

In seinen einleitenden Worten hob Wiegel die gute Zusammenarbeit mit dem Sport hervor, die mit der Austragung einer Deutschen Meisterschaft ein besonderes Highlight im Harburger Sportkalender 2015 bedeute.

Er lobte die vorbereitenden Arbeiten von Chef-Organisator Karl-Heinz Knabenreich und die gute Zusammenarbeit mit der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

Als besondere Auszeichnung nahm Karl-Heinz Knabenreich von Geschäftsstellenleiter Johannes Nettekoven einen Gutschein für die DM-Tombola entgegen.

Der Gutschein für ein Wochenende zu Zweit im Ostseebad Kühlungsborn wird als Hauptpreis der DM-Tombola am Sonntag im Start- und Zielbereich im Sinstorfer Weg vergeben. Weitere attraktive Preise warten auf ihre neuen Besitzer.

Unser Foto zeigt Johannes Nettekoven (links) bei der Übergabe des Gutscheins an den DM-Verantwortlichen Karl-Heinz Knabenreich.

 

 

 

 

Ein Team stellt sich vor

Das KMO-Cycling-Master Team startet mit guten Chancen bei der DM am 05.07.2015 in Hamburg-Harburg OT Sinstorf. KMO-Annonce_DIN_A5

 

 

 

 Sponsoren

Olympia-HH_panorama-logo

if5_spk_logo

Stevens-Logo

TrengaDe-Logo

 

Zusätzlich danken wir weiteren Sponsoren, die hier gelistet werden, diversen Kleinsponsoren, Freunden und Partnern  für ihre Unterstützung der DM-Masters 2015, die mit einer vorbildlichen Visitenkarte für olympischen Sportsgeist in und um die schönste Stadt der Welt werben will. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer, Organisatoren,  Zuschauer und Gäste, denen wir schon jetzt spannende Wettkämpfe versprechen.

 

 

 Hotel-Empfehlungen

In der rechts dargestellten Liste finden interessierte Teilnehmer Hotel-Empfehlungen des HTB für Übernachtungswünsche im Rahmen der Deutschen Meisterschaften Einer Straße Masters 2015.

Für weitere Fragen steht der HTB (Harburger Turnerbund) gern wie folgt zur Verfügung:

Tel:             040 – 791 433 23

oder

email:         info@htb65.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf spannende Titelkämpfe!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                             Rennstrecke DM Masters Einer Straße 2015

DM-Strecke_neuIn dem rechts dargestellten Kartenausschnitt präsentieren wir jetzt den Streckenverlauf der DM Masters 2015.

Die Rundenlänge beträgt 5km.

Gestartet wird im Sinstorfer Weg (vor der Lessing Stadtteilschule). Nach der Unterquerung der Fußgängerbrücke geht es zunächst bergab bis zur Linksabbiegung in den Langenbeker Weg. Es folgt nach etwa 250m eine Links-Rechts-Kombination in den leicht ansteigenden Lürader Weg hinein, bis es links ab geht in die Steigung Kleefeld. (ACHTUNG ! Die Steigung ‚Feuerberg‘ wurde durch die Steigung ‚Kleefeld‘ ersetzt, da die Straßenbreite zum Feuerberg hoch nicht ausreichte!) Oben angekommen biegen wir rechts ab in die Marmstorfer Poststraße, es steigt weiterhin merklich an. Allmählich wird es in einer langgezogenen Linkskurve flacher, bevor wir links abbiegen in den Marienkäferweg. Dann weiter  sogleich rechts ab in den Prachtkäferweg, links ab in den Sandkäferweg, wieder links in den Hirschkäferweg, oben rechts ab in den Marienkäferweg und nach einer langgezogenen Kurve in Richtung Sinstorfer Kirchweg, auf den wir links abbiegen. Dann geht es fast geradeaus bergab  den Sinstorfer Kirchweg runter, bis wir links die Sinstorfer Kirche mit dem Pfarramt neben uns lassen und danach links abbiegen in die beginnende Zielgerade Sinstorfer Weg. Nach der scharfen Kurve geht es zunächst leicht bergauf, dann ein Stückchen bergab, bis es erneut ansteigt in Richtung Zielstrich, den wir in Höhe der Lessing-Stadtteilschule Sinstorf erreichen. Puuh, das war erst eine Runde.

 

 

 

Und hier jetzt das dazugehörige Höhenprofil. Der Anstieg pro Runde beträgt 55m. Die Höhendifferenz beträgt pro Runde 39m. Wir befinden uns in „schwindelerregenden Höhen“, nämlich zwischen sage und schreibe 23m und 62m Höhe über N.N.

Die Titelkämpfe werden es in sich haben!

 

 

Ausschreibung

Die Ausschreibung für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft Masters Einer Straße 2015 wird in Kürze im „Radsport“, dem amtlichen Organ des BDR, veröffentlicht. Das Anmelden über rad-net ist seit dem 21.05.2015 mglich.

So viel schon einmal vorweg, die Streckenlängen sind festgelegt wie folgt:

Masters 4 über 10 Runden = 50km

Masters 3 über 15 Runden = 75km

Masters 2 über 20 Runden = 100km

Als besonderen Service bieten wir die Möglichkeit zum Anklicken des rad-net Logos (siehe unten), um direkt und damit online in die BDR-Anmeldemaske bei rad-net zu gelangen. Hier gibt es die wichtigsten Informationen zum Renntag am 05.Juli.

Wir freuen uns auf Euch und Eure Anmeldungen!

Radnet-Logo

 

Masters 4 – Meldeliste Stand: 03.07.2015 (61 Anmelder)

Meldeliste_Masters-4aMeldeliste_Masters-4b

Masters 3 – Meldeliste Stand: 03.07.2015 (93 Anmelder)

Meldeliste_Masters-3aMeldeliste_Masters-3bMeldeliste_Masters-3c

 

Masters 2 – Meldeliste Stand: 03.07.2015 (97 Anmelder) Meldeliste_Masters-2aMeldeliste_Masters-2bMeldeliste_Masters-2c

 

150 Jahre HTB – Deutsche Radmeisterschaften im Jubiläumsjahr 2015

150 Jahre Harburger Turnerbund – Die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2015

2015_HTB-Veranstaltungen